Katze pinkelt ins bett

Katze pinkelt ins Bett – ziemlich ekelhaft!

Insert Image

Katze pinkelt ins Bett - Ziemlich ekelhaft!

Warum pinkelt die Katze ins Bett?

Die Katze ist eine Spezies für sich. Sie hat ihren eigenen Charakter und setzt ihren Kopf immer durch. So ein hochsensibles Tier kommt mit den kleinsten Veränderungen oft nicht zurecht und dann ist es auch schon passiert. Die Katze pinkelt ins Bett. Ausgerechnet da, wo sie dem Menschen oft am Nächsten ist.

Gesundheitliche Ursachen

Die Katze pinkelt ins Bett, hat es vielleicht gesundheitliche Gründe? Dies gilt es als erstes abklären zu lassen. Du solltest mit Deiner Katze zu einem Tierarzt Deines Vertrauens gehen und das Tier einmal gründlich durchchecken lassen. Schildere dabei dem Tierarzt die genaue Situation.

Es könnten einige gesundheitliche Aspekte in Frage kommen. Deine Katze pinkelt ins Bett, weil sie unter Umständen eine Blasenentzündung hat. Hier ist es ratsam eine Urinprobe untersuchen zu lassen, um dies abzuklären. Eine Nierenproblematik könnte hier auch die Ursache sein. Lass am besten deshalb zur Sicherheit auch ein Blutbild machen, um die wichtigsten Werte abzuklären. So kann eventuell eine weitere Ursache ausgeschlossen werden.

Häufig sind es auch ältere Katzen, die diese Problematik aufweisen. Die Katze pinkelt ins Bett, weil sie vielleicht nicht mehr so schnell den Weg zur Katzentoilette findet. Die Katze kann auch ins Bett pinkeln, weil sie altersbedingt inkontinent ist.

Sprich mit Deinem Tierarzt über Veränderungen. Ist das Fell schlechter geworden, trinkt die Katze mehr oder weniger? Dies können alles Anzeichen auf eine mögliche Erkrankung sein. Eine Katze pinkelt ins Bett, weil es eine Ursache gibt und nicht, weil sie es verlernt hat.

Sollte der Tierarzt keine Diagnose stellen können, weil alles Untersuchungsergebnisse in Ordnung waren, musst Du eventuell räumliche oder sogar persönliche Veränderungen in Betracht ziehen.

Kurzes kostenloses Video zeigt, was du unbedingt tun musst um deiner Katze das Pinkeln in die Wohnung innerhalb kürzester Zeit GARANTIERT abzugewöhnen. Wenn du dieses Problem so schnell wie möglich loswerden willst, dann KLICKE AUF DEN BUTTON!

Dieses kostenlose Video wurde mit 5/5 Sternen bewertet!

Katze pinkelt ins Bett

Katze pinkelt ins Bett - Die Katzentoilette

Eine weitere Erklärung könnte die Katzentoilette sein. Deine Katze macht ins Bett, weil ihr irgendwas an ihrer Katzentoilette nicht passt. So drückt sie ihren Unmut aus. Katzen sind Gewohnheitstiere und haben oft ein Problem mit den kleinsten Veränderungen. Hier sollte man sich die Frage stellen, wurde in der letzten Zeit irgendetwas verändert? Hast Du die alte gegen eine neue Toilette ausgetauscht? Viele Katzen mögen es nicht, wenn die Toilette geschlossen ist oder sie durch einen Schwingdeckel gehen müssen. Oder war die Toilette vorher geschlossen und aufgrund des Alters der Katze hast Du den Deckel abgemacht, um Deiner Katze den Gang auf die Örtlichkeit zu erleichtern?

Auch ein Wechsel des Einstreus, kann eine Erklärung für das Problem Katze macht ins Bett sein. Katzen brauchen auf ihrer Toilette den eigenen Geruch. Es ist ratsam zweimal am Tag die Klumpen aus der Toilette zu entfernen. Es reicht aber, wenn alle zwei Wochen das komplette Einstreu gewechselt wird. Hierbei solltest Du nur beachten, dass die Katzentoilette auch desinfiziert wird, um mögliche Keime zu vernichten.

Achte darauf, ob Du die Katzentoilette vielleicht an einen anderen Ort oder sogar in einen anderen Raum gestellt haben. Vielleicht ist dies der Grund, warum Deine Katze ins Bett pinkelt, weil sie die Toilette aufgrund des hohen Alters nicht mehr findet.

Räumliche Veränderung

Wenn Du die gesundheitlichen Aspekte und die eventuelle Veränderung der Katzentoilette ausschließen kannst, gibt es noch die Möglichkeit, dass es bei Dir zu räumlichen Veränderungen gekommen ist. Es kann sein, dass schon das kleinste Umstellen von Möbeln insbesondere Kratzmöglichkeiten oder Ruhemöglichkeiten der Katzen diese in einen psychischen Konflikt bringen. Die Katze pinkelt ins Bett, weil Du vielleicht eine neue Couch bekommen hast und diese sehr ungewohnt riecht. Für uns Menschen ist eine Einrichtung etwas praktisches und sehr komfortables, doch für ein Gewohnheitstier gehören diese Möbelstücke dahin, wo sie immer standen. Du möchtest in Deinem Leben eine Veränderung haben? Viele Menschen neigen dazu sich räumlich etwas umzuorientieren, doch dann passiert es, die Katze pinkelt ins Bett.

Grundsätzlich sei gesagt, dass trotz einer Katze ein Umräumen der Wohnung möglich ist, doch dies sollte mit Bedacht geschehen. Wenn Du beispielsweise eine neue Couch kaufst, solltest Du eine benutzte Decke oder Kissen der Katze auf die Couch legen. So fühlt sich die Katze schon etwas beruhigter und nicht alles riecht neu. Dies kannst Du mit neuen Kratzmöbeln oder anderen Einrichtungsgegenständen genauso handhaben. Deine Katze wird es  Dir danken, wenn nicht alles ungewohnt riecht. Ein kleines Hilfsmittel kann auch Baldrian sein. Baldrian regt die Katze zum Spielen an und so können Veränderungen wieder interessant für die Katze werden.

Zu einer räumlichen Veränderung zählt natürlich auch der Umzug in eine neue Wohnung. Du hast Dich für eine tolle neue Bleibe entschieden und stellst fest die Katze pinkelt ins Bett. Wichtig bei einem Umzug ist, halte so viel Stress wie möglich von der Katze fern. Dein Hab und Gut wird in Kartons gepackt und nach und nach wird die Wohnung immer leerer. Achte  in dieser Zeit vor allem darauf, dass die Katze genug Zeit mit Dir verbringen darf. Und auch im neuen Zuhause sollte die Katze erst in Ruhe die Möglichkeit haben sich alleine umzuschauen. Auch wenn sie die gewohnten Gerüche wahrnimmt, ist es trotzdem etwas Neues. Es geht ganz schnell, dass sie gestresst ist und dann heißt es: Die Katze pinkelt ins Bett. Geh in jedem Fall mit Ruhe an solche Situationen heran und mach alles für die Katze interessant.

Jetzt noch schnell das kostenlose Video ansehen!

katze pinkelt ins bett

Katze pinkelt ins Bett - Ein neuer Spielkamerad

Die Katze pinkelt ins Bett, aber warum nur? Du hast doch extra für den Stubentiger einen neuen Freund zum Spielen gekauft. Dies kann auch ein entscheidender Grund sein. Eine Katze sucht sich ihre Freunde mit Bedacht aus und dies darf niemals erzwungen werden. Gib Deinen Katzen die Zeit, die sie brauchen, um sich kennenzulernen. Plötzlich ist da ein Eindringling und wie kann sich das geliebte Tier beim Menschen beschweren? Die Katze pinkelt ins Bett oder markiert. Dahin wo alles nach Dir riecht. Ein Ort an dem Ihr so viel Zeit miteinander verbracht haben. Deine Katze kann nicht anders, um sich bemerkbar zu machen.

Wenn eine Zusammenführung nicht nach den Maßstäben der Katzen abläuft, entsteht sehr schnell Frust und Unmut, wenn nicht sogar Aggressionen. Wenn Du Dir unsicher bei einer Zusammenführung bist, dann hol Dir bei ausgebildeten Tiertrainern Rat. Diese sind darauf geschult, solche Situationen abzuwenden, sodass erst gar kein Problem entsteht.

Persönliche Veränderungen

Oft kommt es vor, dass es zu persönlichen Veränderungen kommt. Ein neuer Lebenspartner, ein neuer Job, Stress oder ähnliches. Deine Katze merkt sofort, wenn mit Dir etwas nicht stimmt. Nimm Dir selbst in Stresssituationen die Zeit, um zu spielen oder den Abend in Ruhe mit Deiner Katze auf der Couch zu verbringen.

Katzen können nur sehr schwer mit jeglichen Veränderungen umgehen. Du solltest der Ruhepol für sie sein und ihr den Mut geben mit den Veränderungen gut zurechtzukommen. Sollten allerdings alle beschriebene Veränderungen auf Deine Katze nicht zutreffen, lohnt sich der Weg zum Tierpsychologen. Die Katze pinkelt ins Bett, weil mit ihr etwas nicht stimmt und in letzter Instanz kann Dir der Tierpsychologe bei diesem Problem helfen.